Vita

Florian de Gelmini erlernte im Alter von fünf Jahren das Klavierspielen bei Johanna Gerhardt, der Frau des Berliner Philharmonikers und Violinisten Axel Gerhardt.

Er studierte Musik beim 2010 verstorbenen Pianisten Wolfgang Saschowa und belegte etliche Meisterkurse, wie z.B. im Kloster Liliental in Österreich. Während dieser Zeit war er Stipendiat der Pradé-Stiftung für musikalisch Hochbegabte in Berlin, sowie von 1981 bis 1987 mehrfacher Preisträger von Jugend musiziert und des Steinway Klavierspielwettbewerbes.

Er arbeitet als freiberuflicher Komponist von Film-, TV-, und Werbemusik und unterstützt seit 2009 auch ehrenamtlich Regieabsolventen, wie z.B. der Kaskeline-Film-Akademie und der FilmArche e.V., wie z. B. für den Kurzfilm "Torten im Sand" in der Regie von Christoph Scheermann (2009), nominiert für den Iris Prize 2010.

 

In frühen Jahren komponierte er hauptsächlich Auftragsarbeiten für Fernsehsendungen wie ZDF WISO, die Sat.1 News sowie das SAT.1 Promi Magazin STARS & stories.

Sein erster internationaler Erfolg gelang ihm 2010 mit der Musik für den vom amerikanischen National Geographic Channel produzierten Dokumentarfilm „The Girl In The Glass Casket“ über Rosalia Lombardo.

 

Im September 2012 gewann Florian de Gelmini die hochkarätig besetzte Filmmusikausschreibung der UFA Film Produktion "Nacht über Berlin" für die ARD unter der Regie von Friedemann Fromm. Der Film wurde am 28. Februar 2013 zum 80. Jahrestag des Reichstagsbrands ausgestrahlt.

 

Die symphonische Filmmusik wurde vom 27. bis 29. November in den Prager Smecky Studios vom einundsiebzigköpfigen "City Of Prague Philharmonic Orchestra" eingespielt. Der bei Colosseum Records veröffentlichte Soundtrack zum Film wurde vom Bayrischen Rundfunk zum Soundtrack des Monats (April) gewählt.

 

Im September 2013 wurde bekannt, dass Florian de Gelmini die Filmmusik zur UFA-Fiction Produktion "Der Rücktritt"  über die letzten 68 Amtstage des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff schreibt. Regie führt der Leiter der Filmakademie Baden-Württemberg, Thomas Schadt. Auftraggeber ist SAT.1. Der Film wurde am 25. Februar 2014 in SAT.1 ausgestrahlt.

Der Soundtrack zum Film ist am 21. Februar 2014 erschienen und wird von Colosseum Music Entertainment vertrieben.



2003 gründete er mit Schlagzeuger Normen Bolling, mit dem er seit den frühen 90er Jahren Musik produziert, die Berliner Acid- und Nu-Jazzband "Funkatized" , mit der er bislang vier Alben und eine EP veröffentlichte, das zuletzt veröffentlichte Album mit dem Titel "Shades" erschien im August 2015.